(Spiel)berichte E-Jugend

18. Februar 2017: HSV-E-Jugend schließt mit gutem Saisonresultat ab

Beim letzten Spieltag der noch laufenden Hallenrunde 2016/2017, der am Samstag, den 18.02.2017 in der Sporthalle Schönaich in Form einer VR-Talentiade ausgetragen wurde, ging es nochmals an Eingemachte. Die beiden Teams, die von Nico Dongus, Oliver Seemann und Regina Hemminger gecoacht wurden, nahmen sich vor, weitere wichtige Zähler auf ihr Punktekonto zu sammeln. Für den älteren Jahrgang 2006, der sich an diesem Tag aus Finn, Justus, Leon, Taha und Valentin zusammensetzte, hieß der Gegner TSV Ehningen. Der jüngere Jahrgang 2007 mit Konrad, Luis, Lukas, Philipp und Maxi aus der F-Jugend bekam es mit der SKV Rutesheim zu tun. Beide Teams traten in den drei Disziplinen Handball, Aufsetzerball und Koordination an. Mit Letzterem ging es pünktlich um 13.00 Uhr los. Hierbei musste eine Wurfübung ausgeführt, eine Reifenbahn mit Ball sowie eine Turnbank mit Hockwenden prellend schnellstmöglich durch- bzw. übersprungen und innerhalb von 30 Sekunden so viel Seilsprünge wie möglich absolviert werden. Alle Kids bewältigten die Stationen mit Eifer und Spaß. Allerdings musste man sich am Ende punktemäßig den gegnerischen Mannschaften nur knapp geschlagen geben. Im Anschluss daran folgte das Turmballspiel, bei dem sich unsere 2006er in einer sehr körperbetonten Begegnung durch gelungenes Zusammenspiel und aufmerksamer Abwehrarbeit letztlich entscheidend durchsetzen konnte. Auch die 2007er kamen gut ins Spiel und hielten lange Zeit mit dem Tabellenführer aus Rutesheim mit. Gegen Ende der Partie ließen jedoch die Kräfte nach, sodass die schnellen Gegenangriffe leider nicht mehr verhindert werden. Abschließend stand dann noch Handball auf dem Programm. Beide Teams zeigten, was in ihnen steckte und gingen bis an ihr Leistungslimit, mussten aber die gegnerische Überlegenheit anerkennen, die einfacher etwas größer war. Nichtsdestotrotz schlugen sich unsere Kids wacker und können mit ihrem couragierten Auftritt wirklich sehr zufrieden sein. Jungs und Mädels – das habt ihr gut gemacht, wir sind stolz auf euch! An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Maxi von der F-Jugend bedanken, der uns sowohl an diesem Tag als auch einem anderen Spieltag zuvor tatkräftig mit voller Motivation und Einsatzbereitschaft unterstützt hat. Damit beendet die E1 die Hallenrunde auf einem wunderbaren dritten und die E2 auf einem prima vierten Platz. Ein großes Dankeschön gilt auch allen Eltern, die uns die ganze Runde über treu zur Seite standen und uns immer tatkräftig unterstützt haben. Unter’m Strich dürfen wir zufrieden auf eine tolle Saison mit zahlreichen packenden und ansehnlichen Spielen zurückblicken. Ihr habt allesamt bewiesen, was es heißt, ein Team zu sein und gemeinsam Handball zu spielen. Allen Kids des Jahrgangs 2006, die nach den Osterferien in die D-Jugend wechseln werden, wünschen wir schon jetzt alles Gute, viel Erfolg und natürlich jede Menge Spaß bei den bevorstehenden Herausforderungen! Eure E-Jugend-Trainer Frank, Nico, Olly und Regina

21. Januar 2017: HSV-E-Jugend unterliegt starkem Gegner

Beim dritten E-Jugend-Spieltag der Saison, der am Samstag, den 21.01.2017 in der Renninger Rankbachhalle stattfand, bekamen es unsere zwei E-Jugend-Mannschaften, die von Nico Dongus und Frank Nüßle gecoacht wurden, mit der HSG Böblingen/Sindelfingen zu tun. Dabei traten sowohl der ältere Jahrgang 2006, der sich an diesem Tag aus Finn, Justus, Leon, Marin, Naemi und Taha zusammensetzte, als auch der jüngere Jahrgang 2007 mit Caitlin, Ellen, Philipp, Sophia und Maxi aus der F-Jugend in den drei Disziplinen Handball, Aufsetzerball und Koordination an. Mit Letzterem ging es pünktlich um 13.00 Uhr los. Hierbei mussten ein Kleinkasten in Liegestützposition stützend in beide Richtungen umrundet, ein Ball mit einem Aufsetzer in einen offenen Turnkasten befördert, ein Medizinball so weit wie möglich gestoßen sowie vier Hütchen, die zu einem Quadrat aufgestellt waren, prellend und um die Hüfte kreisend umlaufen werden. Beide Teams bewältigten die Stationen mit Eifer und Spaß, mussten sich punktemäßig allerdings der gegnerischen Mannschaft nur sehr knapp geschlagen geben. Im Anschluss daran folgte das Aufsetzerballspiel, bei dem sich unsere 2006er sehr schwer taten, um gegen die kompakt stehende Abwehr Tore zu erzielen und die schnell produzierte Gegenangriffe zu verhindern. Daher reichte es am Ende leider nicht für den Sieg. Die 2007er kamen dagegen besser ins Spiel und waren zeitweise sogar in Führung. Es gestaltete sich ein spannender Fight, da auch der Gegner auf keinen Fall verlieren wollte. Nach einem knappen Rückstand gelang unserer Truppe quasi mit der Schlusssirene noch das Unentschieden. Dementsprechend erleichtert war man natürlich über den Punktgewinn. Abschließend stand dann noch Handball auf dem Programm. Beide Teams gaben ihr Bestmöglichstes, mussten aber die gegnerische Überlegenheit anerkennen, die am heutigen Tage einfach groß war. Trotzdem schlugen sich unsere Kids wacker und waren nach Spielende wirklich geplättet. Auch wenn es für den ein oder anderen vielleicht nicht so lief wie gewünscht, gibt es nun keinen Grund, lange enttäuscht zu sein. Denn schon beim nächsten Spieltag am kommenden Wochenende können wir wieder von Neuem angreifen und punkten. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Maxi von der F-Jugend bedanken, der uns tatkräftig mit voller Motivation und Einsatzbereitschaft unterstützt hat. Jungs und Mädels – ihr habt das gut gemacht! Euer E-Jugend-Trainerteam

20. November 2016: HSV-E-Jugend sammelt die nächsten Punkte

Beim zweiten Saisonspieltag am Sonntag, den 20.11.2016 hat unsere gemischte E-Jugend weitere Zähler eingefahren. Die beiden Teams, die von Nico Dongus, Oliver Seemann und Regina Hemminger betreut wurden, mussten sich in der Sporthalle Bühl in Rutesheim in insgesamt drei Disziplinen messen. Der ältere Jahrgang 2006 mit Finn, Jolina, Justus, Leon, Marin, Naemi und Taha bekam es an diesem Tag mit dem SV Magstadt zu tun, der jüngere Jahrgang 2007 mit Caitlin, Ellen, Konrad, Luis und Sophia mit der SG Leonberg/Eltingen. Los ging es mit dem Turmballspiel, bei dem sich unser älterer Jahrgang dank der aufmerksameren Spielweise entscheidend durchsetzen konnte. Anschließend waren unsere Jüngeren an der Reihe, die sich gegen einen sehr starken und körperlich klar überlegeneren Gegner tapfer schlugen, sich am Ende jedoch leider geschlagen geben mussten. Danach wurde Handball in 4+1-Form auf das Kleinfeld gespielt. Während die 2006er mit viel Tempo und Geschick ihre Zuspiele und Torabschlüsse verwerten konnten und auch in der Abwehr wenig zuließen, sodass letztlich ein verdienter Sieg zu Buche stand, konnten die 2007er der gegnerischen Mannschaft bei diesem Spiel nur sehr gering Paroli bieten, da diese ihre Angriffe konsequent zu enden spielten und bei den Torwürfen oft erfolgreich waren. Dennoch präsentierte sich das Team gut und durfte auch über den ein oder anderen Treffer jubeln. Noch mehr Grund zur Freude gab es nach den Koordinationsdisziplinen Bankziehen, Hindernislauf und Zielwerfen, als man punktemäßig in beiden Teams besser abschnitt als der Gegner. Alle Kinder legten sich voll ins Zeugs und meisterten die Stationen bravourös. Da sich der Spieltag sehr in die Länge zog, sah man den Kids nach dem Ende die großen Anstrengungen deutlich an. Unter‘m Strich stand also ein gelungener Spieltag und eine ordentliche Leistung beider Mannschaften, über die sowohl die Eltern, als auch das Trainerteam sehr erfreut waren. Darauf lässt sich weiter aufbauen – Jungs und Mädels, macht weiter so! Eure E-Jugend-Trainer

08. Oktober 2016: HSV-E-Jugend startet perfekt in die neue Hallenrunde

Beim ersten Spieltag der Saison 2016/2017, der am vergangenen Samstag, den 08.10.2016 im Sportzentrum Leonberg stattfand, gelang unseren beiden E-Jugend-Mannschaften ein großartiger Rundenauftakt. Trotz einer ersatzgeschwächten Truppe fuhren mit Finn, Jolina, Leon, Naemi, Ellen, Konrad, Luis, Lukas und Sophia, die an diesem Tag von Nico Dongus, Oliver Seemann und Regina Hemminger gecoacht wurden, neun Spieler nach Leonberg, die unbedingt ihr Bestmöglichstes abrufen und gewinnen wollten.
Erhobenen Hauptes traten sie in drei jeweils 20-minütigen Disziplinen gegen die beiden Teams der SpVgg Renningen an. Dabei teilten wir unsere zwei Mannschaften im Voraus nach Jahrgängen auf. Aufgrund der geringen Spieleranzahl waren wir jedoch dazu gezwungen, innerhalb beider Teams durchzuwechseln, um so auf genügend Kinder zurückgreifen zu können.
Los ging es für unseren älteren Jahrgang mit dem Handballspiel, das wir dank einer soliden Abwehrleistung und guten Torabschlüssen zwar knapp, aber letztlich verdient gewinnen konnten. Danach waren unsere Jüngeren an der Reihe, die bei den Torwürfen im Vergleich zum Gegner etwas konsequenter waren, aufgrund der starken Abwehrarbeit fast keinen Gegentreffer zuließen und sich daher ebenfalls über die ersten zwei Punkte freuen durften.
Weiter ging es mit vier zu absolvierenden Koordinationsstationen, zu denen Bankprellen, Medizinballstoßen, Seilspringen und Weitsprung gehörten. Hier bewiesen durchweg alle Kinder ihre koordinativen Fähigkeiten, die sie bereits zuvor intensiv trainiert hatten, und zeigten, was in ihnen steckte. So behielten wir auch in dieser Disziplin mit beiden Mannschaften die Nase vorn und sammelten die nächsten Zähler für unser Punktekonto.
Anschließend folgte noch das Turmballspiel, ein Parteiballspiel, bei dem es darum geht, einen Handball mit einem Bodenpass einem von zwei auf einer Turnbank stehenden Mitspielern zuzupassen, der dann, ohne die Bank zu verlassen, den Ball in einen Ring ablegen muss. Da wir dieses Spiel schon ein paar Mal im Training gespielt hatten, waren unseren Kindern die Regeln bekannt. Die gegnerische Mannschaft hatte gegen unseren älteren Jahrgang jedoch große Schwierigkeiten, weil wir die Bälle häufig aufmerksam erobern und mit erfolgreichen Angriffen wertvolle Punkte erzielen konnten. Auch unser jüngerer Jahrgang hatte ihre Partie im Turmball voll im Griff und überzeugte mit ansehnlichen Spielzügen, weshalb das Team auch als klarer Sieger das Spielfeld verließ. Am Ende des Spieltags konnte man in freudestrahlende Kindergesichter blicken, die nach ihrem kämpferischen und langen Arbeitseinsatz aber natürlich auch etwas erschöpft waren. Mit einer solch geschlossenen Mannschaftsleistung und dem vorläufig ersten Tabellenplatz dürfen die Kids mehr als zufrieden sein. Jungs und Mädels, das habt ihr wirklich klasse gemacht: Wir sind sehr stolz auf euch –Macht weiter so!!!

03. Juli 2016: HSV-E-Jugend glänzt beim 5-athlon in Kuppingen

Das letzte Handballturnier vor den Sommerferien, den vereinseigenen „5-athlon“, der am ersten Juliwochenende in Kuppingen stattfand, haben die E-Jugendlichen des HSV Oberjesingen/Kuppingen mit einem überragenden Ergebnis beendet. In diesem Jahr nahmen ganze 25 Mannschaften der gemischten E-Jugend teil, wovon der HSV mit zwei an den Start ging. Während der jüngere Jahrgang 2007 mit Caitlin, Konrad, Luis, Philipp und Sophia einen tollen 16. Platz erreichte, schrammte der ältere Jahrgang 2006 mit Finn, Jolina, Justus, Marin, Naemi und Valentin nur haarscharf am Turniersieg vorbei und wurde sensationeller Zweiter. Die Teams um ihre Trainer Nico Dongus und Oliver Seemann trafen sich bereits am frühen Sonntagmorgen direkt auf dem Turniergelände hinter der Kuppinger Schulsporthalle, um entspannt und rechtzeitig ins Turnier starten zu können. Vor ihnen lag ein langer Tag mit vielen spannenden Aufgaben und Herausforderungen. Neben den klassischen Handballspielen musste man außerdem noch im Beach-Bolz-Ball antreten und sich in drei weiteren Disziplinen mit den anderen Mannschaften messen. Zunächst ging es mit Handball los, bei dem der ältere Jahrgang seine beiden Gruppenspiele gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen 3 und den TSV Altensteig 2 klar für sich entschied und somit souverän in die KO-Phase weiterkam. Auch die Jüngeren spielten mit einem Sieg gegen die SpVgg Aidlingen und einer Niederlage gegen die SG Leonberg/Eltingen eine gute Vorrunde, schieden jedoch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses leider aus. Doch damit war noch längst nicht alles verloren, da man in den anderen vier Disziplinen wertvolle Punkte sammeln und dadurch das Gesamtergebnis deutlich verbessern konnte. In den Beach-Bolz-Ball-Spielen, bei dem man auf sandigem Untergrund einen Softball nach zwei Pässen schnellstmöglich ins Tor werfen musste, gewannen die 2007er gleich ihre erste Partie gegen die TSG Reutlingen und unterlagen in der Zweiten gegen den TSV Altensteig 1 nur knapp. Den 2006ern gelang mit zwei siegreichen Spielen gegen die SKV Rutesheim und den TV Haslach 2 der Einzug ins Viertelfinale, in dem man nach einer ausgeglichenen Begegnung gegen die SG Leonberg/Eltingen aber den Kürzeren ziehen musste. Zwischenzeitlich absolvierten beide Teams die Fun & Action-Games (Kugellabyrinth, Tennisballschleuder & Wasserspiel). Alle Kids hatten dabei jede Menge Spaß und waren dazu noch äußerst erfolgreich, was sich nachher auch dementsprechend positiv auf die Gesamtwertung auswirkte. Im Anschluss daran bestritt der ältere Jahrgang seine weiteren Handballspiele. Im Achtelfinale bot sich für alle Beteiligten, egal ob Spieler, Trainer oder Zuschauer ein hitziges  Duell gegen den BC Waldhaus, welches die HSV-Truppe nach spektakulären Schlussszenen gewinnen konnte. Damit stand man im Viertelfinale und bekam es dort mit dem SV Bondorf zu tun. Konnten die Kids dem Gegner anfangs noch Paroli bieten, deutete sich im Laufe des weiteren Spielverlaufs jedoch zunehmend die gegnerische Überlegenheit an, weshalb man sich am Ende auch geschlagen geben musste. Nach einem langen, anstrengenden Handballtag verabschiedete sich die HSV-E-Jugend mit einer eindrucksvollen Leistung  aus dem Turnier. Doch der krönende Abschluss sollte erst noch folgen: Bei der abschließenden Siegerehrung erlebte das Team eine riesige Überraschung. Da der ältere Jahrgang trotz des Ausscheidens beim Handball und Beach-Bolz-Ball einige Punkte bei den Fun & Action-Games wiedergutmachen konnte, landete er am Ende auf einem phänomenalen zweiten Platz. Die Freude darüber war natürlich gigantisch, denn damit hatte wirklich keiner gerechnet. Für ihre großartige Leistung erhielten die E-Jugendlichen neben einem Trainingsshirt und einer Medaille noch einen Pokal, den sie voller Jubel in die Höhe recken durften. Zudem ernteten sie von allen Anwesenden großen Beifall. Jungs und Mädels, wir sind sehr stolz auf euch! Ihr habt uns alle überwältigt und von eurer Leistungsbereitschaft und eurem Kampfgeist überzeugt – Macht weiter so!

An dieser Stelle möchten wir, das Trainerteam, uns auch nochmals ganz herzlich bei allen Eltern bedanken, die uns den langen Tag über begleitet haben und durch deren Einsatz bei der Bewirtung und den Spielstationen ein erfolgreiches Turnier zustande gekommen ist.

IMG_0536

19. Juni 2016: HSV-E-Jugend schlägt sich wacker

Bei ihrem dritten Turnier der aktuellen Sommerrunde, das am Sonntag, den 19.06.2016 auf dem Sportplatz des Reustener Kirchbergs stattfand, hat die E-Jugend des HSV Oberjesingen/Kuppingen eine ordentliche Leistung abgerufen. Bereits am frühen Morgen machten sich elf handballbegeisterte Kids auf den Weg ins nur wenige Kilometer entfernte Reusten. Das Team um ihre Trainer Frank Nüßle und Nico Dongus hatte das Ziel vor Augen, nach den vier zu absolvierenden Gruppenspielen unter den besten zwei Mannschaften zu landen und somit über die Zwischenrunde bis ins Endspiel zu kommen. Dazu musste man aber zunächst einmal gegen den SV Bondorf bestehen. Das Spiel begann ziemlich lasch und unspektakulär, da beide Teams noch etwas verschlafen wirkten. Es dauerte allerdings nicht lange, bis eine klare Spielstruktur zu erkennen war. Dabei erwies sich unser Gegner als aufmerksamer und passgenauer, wodurch wir am Ende bedauerlicherweise unsere erste Niederlage hinnehmen mussten. Nach einer sehr kurzen Verschnaufpause ging es direkt weiter mit der nächsten Begegnung. Dieses Mal stand uns die Mannschaft des TV Rottenburg gegenüber. Erneut gab es einen weniger aufregenden Start, bei dem sich beide Teams noch etwas „beschnupperten“. Doch nach einigen Minuten nahm das Spiel an Fahrt auf und es entwickelte sich ein brisantes und nervenaufreibendes Match. Verlor man anfangs noch häufig den Ball in der Vorwärtsbewegung aufgrund von leichten Unkonzentriertheiten, erkämpfte man sich nach und nach die Bälle durch eine immer besser werdende Abwehr und war dann auch im Torabschluss erfolgreicher. Nach einem spannenden Fight, der bis zum Schluss anhielt, mussten wir uns letztlich nur knapp mit einem Zähler Unterschied geschlagen geben. Nun durfte die HSV-Truppe tief durchatmen und sich für die kommenden beiden Partien stärken. Sie nahm sich fest vor, die folgenden Spiele zu gewinnen, um so noch eine Chance auf den Einzug in die Zwischenrunde zu haben. Mit viel Siegeswillen und Kampfgeist traten unsere E-Jugendlichen zum Derby gegen den Gastgeber der SG Nebringen/Reusten an. Die Anspannung sah man den Kids lange Zeit deutlich an, welche sich vor allem in den zahlreichen Fehlpässen und Fangfehlern widerspiegelte, bis sich unser Team gekonnt zurückmeldete. Fleißig eroberte es sich die Bälle in der Abwehr und beförderte diese schnell nach vorne, wo man immer wieder treffsicher den Ball im Netz versenkte. So standen am Ende ein klarer Sieg und die ersten beiden wichtigen Zähler auf unserem Punktekonto. Dies verschaffte den Kids natürlich jede Menge frischen Aufwind für das letzte Vorrundenspiel. Hier bekam man es mit dem TSV Altensteig zu tun und wollte auch diese Begegnung für sich entscheiden. Es entstand, wie auch im Spiel zuvor, ein ähnliches Bild mit einer stabilen Verteidigung und einer zunehmend solideren Offensive unsererseits. Der Gegner hatte es etliche Male schwer, sich gegen unsere gut funktionierende Defensive durchzusetzen. Und wenn es ihnen tatsächlich einmal gelang, diese zu überwinden, scheiterten sie an unseren toll parierenden Torhütern. Die Freude über den zweiten Sieg in Folge war nach dem Schlusspfiff dementsprechend groß. Nun warteten allesamt ungeduldig auf die Vorrundenresultate, in der Hoffnung auf das eventuelle Erreichen der nächsten Runde. Nach Abschluss aller Gruppenspiele und deren Auswertung mussten wir jedoch leider akzeptieren, dass es für uns nicht ganz gereicht hatte. Trotzdem war die Mannschaft über den dritten Platz in ihrer Gruppe nicht allzu sehr enttäuscht und konnte schon wenig später zufrieden auf einen guten Auftritt am heutigen Tage zurückblicken. Hiermit möchten wir uns gerne bei allen mitgereisten Eltern bedanken, die uns tatkräftig unterstützt haben. Jungs und Mädels – das habt ihr gut gemacht! Lasst eure Köpfe nicht weiter hängen, denn schon am kommenden Wochenende gibt es wieder die Möglichkeit, euer Können auf dem 5-athlon bei uns in Kuppingen unter Beweis zu stellen 😉

IMG_0535

Das E-Jugend-Team: (stehend von links nach rechts) Trainer Frank Nüßle, Taha, Sophia, Caitlin, Justus, Luis, Konrad, Lukas, Trainer Nico Dongus; (kniend v. l. n. r.) Marin, Micha, Valentin; (liegend) Finn

 

05. Juni 2016: HSV-E-Jugend belegt den vierten Platz

Beim Sparkassen Junior Cup des TSV Schönaich, der am vergangenen Sonntag, den 05.06.2016 stattfand, errangen unsere E-Jugendlichen einen tollen vierten Platz. Bereits am frühen Morgen brachen elf motivierte Handballkinder in die Sporthalle Im Hasenbühl nach Schönaich auf, um dort die nächsten Punkte in der laufenden Sommerrunde einzufahren. Das Team um ihre Trainer Nico Dongus und Oliver Seemann bestritt zunächst die ersten beiden Gruppenspiele gegen den Gastgeber aus Schönaich sowie gegen einen uns schon bekannten Gegner des vergangenen Pfingstturniers, die SG Hirsau-Calw-Liebenzell (HCL). Mit viel Begeisterung und Siegeswillen startete man in die erste Partie gegen den TSV Schönaich. Hier zeigte die Mannschaft gleich, was in ihr steckte und was sie in den ersten Trainingswochen dieser Saison bereits gelernt hatte. Das Spiel war geprägt von aufmerksamen Abwehraktionen und schönen Passkombinationen in der Vorwärtsbewegung unsererseits, aber auch von schnell erzielten und gut platzierten Treffern des Gegners. Somit bot sich bis zum Spielende ein packender Fight, der alle in Atem hielt. Sowohl die Auswechselspieler und Trainer als auch die Zuschauer auf der Tribüne fieberten mit und hofften auf einen glücklichen Ausgang ihrer Mannschaft. Nach zwölf intensiven Spielminuten verließen wir verdient als Gewinner das Spielfeld, was unsere Truppe aufgrund des knappen Ergebnisses zuerst jedoch nicht ganz realisierte. Umso größer war die Freude bei allen, als die Nachricht über den Sieg die Runde machte. In der nächsten Begegnung gegen die SG HCL nahm sich unser Team vor, das Unentschieden vom letzten direkten Aufeinandertreffen wettzumachen und zu seinen Gunsten zu entscheiden. Leider zeigte sich allerdings recht rasch, dass die gegnerische Mannschaft dieses Mal einfach besser aufgestellt und uns sowohl spielerisch als auch körperlich klar überlegen war. Die schnelle Spielweise mit zahlreichen Tempogegenstößen machten uns schwer zu schaffen und führte zu einer deutlichen Angelegenheit. Am Ende aller Vorrundespiele landeten wir mit einem Sieg und einer Niederlage auf Rang zwei und zogen damit zu Recht in das Spiel um Platz 3 und 4 ein. Nachdem sich die HSG Schönbuch ebenfalls als Gruppenzweiter in der anderen Gruppe durchgesetzt hatte, stand unser letzter Gegner des heutigen Tages fest. Hier beschlossen wir, nochmals alle uns noch verfügbaren Kräfte in die Waagschale zu werfen und das Turnier ordentlich abzuschließen. Auffällig in diesem Spiel waren vor allem das gute Zusammenspiel und die Einsatzbereitschaft unserer Kids. Der Gegner war allerdings etwas gedankenschneller als wir und nutzte unsere leichten Unkonzentriertheiten immer wieder erfolgreich aus. Gegen Ende wurde das Spiel wieder spannender, auch, weil wir fast jeden Torabschluss im Angriff verwerten konnten. Leider reichte es aber nicht ganz aus, um den Gegner zu bezwingen. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden wir als Viertplatzierter mit einer Urkunde belohnt und jeder durfte zudem noch einen kleinen Pokal und jede Menge Süßes entgegennehmen.  An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen mitgereisten Eltern, Geschwistern und Fans bedanken, die uns tatkräftig angefeuert haben. Auch wenn das Glück heute nicht immer auf unserer Seite war: Jungs und Mädels – Lasst eure Köpfe nicht hängen! Ihr habt einen guten Job gemacht und euch wacker geschlagen. Unsere Gegner waren teilweise einfach einen Tick besser als wir. Beim nächsten Turnier in Reusten schlagen wir dann wieder zu 😉

Gespielt haben: (stehend von links nach rechts) Marin, Laila, Ellen, Naemi, Lukas, Micha, Sophia und Jolina; (liegend von links nach rechts) Caitlin, Finn und Philipp

Gespielt haben: (stehend von links nach rechts) Marin, Laila, Ellen, Naemi, Lukas, Micha, Sophia und Jolina; (liegend von links nach rechts) Caitlin, Finn und Philipp

15. Mai 2016: HSV-E-Jugend startet erfolgreich in die Sommerrunde

Bei unserem ersten gemeinsamen Turnier dieser Saison in neuer Konstellation haben die Kids der Jahrgänge 2006 und 2007 einen tollen zweiten Platz erreicht. Das Turnier fand am vergangenen Pfingstsonntag auf dem Sportgelände der Alten Kuranlagen in Calw-Hirsau statt. Trotz des eher durchwachsenen Wetters bescherte uns der Wettergott außer kaltem Wind keinerlei Regen, sodass es zu keiner Rutschpartie kam. Die Jungs und Mädels, zu denen Caitlin, Finn, Justus, Konrad, Laila, Luis, Lukas, Philipp und Taha gehörten, wurden an diesem Tag vom Trainerteam um Nico Dongus und Oliver Seemann gecoacht. Nachdem wir zuvor gegen 13 Uhr in Kuppingen zusammen abgefahren waren, wärmten wir uns in der Zeit bis zu unserem ersten Spiel gut auf, da dies aufgrund der niedrigen Temperaturen wirklich notwendig war. In der ersten Begegnung stand uns die Mannschaft des TSV Neuhengstett gegenüber. Unser Team begann super und erzielte schnell die ersten Tore. Auch in der Abwehr wurde fleißig und aufmerksam gearbeitet und um jeden Ballgewinn gekämpft. Die Einsatzbereitschaft und die Motivation war jedem anzumerken. Aber auch der Gegner fand zunehmend besser ins Spiel und konnte einige Male mit Erfolg auf unser Tor werfen. Leider scheiterten wir das ein oder andere Mal am gegnerischen Torhüter oder am Aluminium, sodass Neuhengstett davon Profit schlagen konnte. Mit lediglich einem Punkt Unterschied mussten wir uns letztlich geschlagen geben, wovon sich unsere Truppe aber nicht weiter beeindrucken ließ. Nach einer gut 20-minütigen Pause trafen wir dann auf den Gastgeber, die SG Hirsau-Calw-Liebenzell (HCL). Weil wir bereits im vorherigen Jahr gegen eben diesen Verein spielten, waren uns auch so manche Gesichter noch bekannt. Nach einigen Unkonzentriertheiten und Anfangsschwierigkeiten, insbesondere in der ersten Hälfte, bei der die gegnerischen Mannschaft rasch in Führung lag, legten wir in Halbzeit zwei den Schalter um und schafften unsererseits ein großartiges Comeback. Mit ansehnlichen Angriffen inklusiver guter Passkombinationen und klasse Abwehraktionen konnten wir die Partie wieder ausgleichen, ehe das Spiel zu Ende war. Als gefühlte Sieger verließen die Kids zufrieden und erhobenen Hauptes das Spielfeld. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden wir für unsere tolle Leistung und einem prima zweiten Platz mit einer Medaille geehrt, worüber sich alle sehr freuten. Jungs und Mädels, das habt ihr spitze gemacht 😉 Macht weiter so – wir sind stolz auf euch und freuen uns schon auf die nächsten Turniere!

20. Februar 2016: E1 krönt ihre Leistung mit dem Staffelsieg

Es ist vollendet! Nach dem E-Jugend-Spieltag am Samstag, den 20.02.2016 stand es fest: Die E1 ist Staffelsieger der gemischten E-Jugend Staffel 1 (4+1) und hat sich in einer überzeugenden Hallenrunde gegen ihre fünf weiteren Gruppengegner durchgesetzt. Am letzten Spieltag, wo uns der Weg nach Renningen führte, mussten wir gegen die Truppe aus SG Leonberg/Eltingen antreten. Zielstrebig und mit voller Leidenschaft wollte das Team, bestehend aus Bettina, Isha, Jonas, Linus, Louis, Malin, Patrick und Paul, ein letztes Mal deren Stärke unter Beweis stellen. Dazu bestritt man zunächst die vier Koordinationsstationen Klimmzüge, Reckstangenhängen, Dreisprung und Bankprellen, die man allesamt erfolgreich und mit tollen Ergebnissen bewältigte. Nach einer 20-minütigen Pause kam es beim Aufsetzerballspiel zum ersten direkten Aufeinandertreffen zwischen uns und unserem Konkurrenten. Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass man heute alles in die Waagschale werfen musste, um zu bestehen, denn der Gegner spielte uns einige Male geschickt aus und kam erfolgreich zu Punkten. In einem Spiel, bei dem es ständig hin und her ging, waren wir sowohl im Angriffsspiel als auch in der Abwehr gefragt. Nach einem spannenden Fight, der bis zum Schlusssignal anhielt, gingen wir mit einem äußerst knappen Ergebnis als Sieger vom Platz, was mitunter und vor allem an unserem prima Teamgeist lag. Danach mussten sich alle Kids erst einmal mit Essen und Trinken stärken, um ihre Kräfte für die zweite Begegnung beim Handball neu aufzubauen. Wie bereits zuvor befanden sich auch in dieser Partie beide Mannschaften in etwa auf Augenhöhe und schenkten sich daher gegenseitig nicht viel. Dabei ging es das ein oder andere Mal echt hart zur Sache, was einer sehr körperbetonten und offensiven Spielweise auf beiden Seiten geschuldet war. Lange Zeit sah es so aus, als würden wir dieses Spiel verlieren, da der Gegner unsere teils unaufmerksame und etwas passivere Spielweise mit Gegentoren bestrafte. Doch wer uns kannte, wusste, dass wir nicht so leicht aufgeben und für unseren Kampfgeist und Siegeswillen bekannt waren. Nach dem Schlusspfiff wusste keiner so recht, wer das Spiel nun für sich entschieden hatte. Umso erleichterter und euphorischer waren wir, als wir als Gewinner bekanntgegeben wurden. Die Stimmung nach dem letzten Spiel war dann natürlich sehr ausgelassen und die Freude über den erreichten Staffelsieg riesengroß.
20. Februar 2016: E2 belohnt sich mit einem tollen dritten Platz
Die zweite Sparte der HSV-E-Jugend, zu der Finn, Justus, Laila, Marin, Naemi, Neo und Valentin gehörten, hatte beim letzten Spieltag der Saison 2015/2016 in Renningen ein klares Ziel vor Augen: Die Saison ordentlich und siegreich beenden. Hierfür benötigte man allerdings nach ein paar wichtige Punkte, die man sich gegen die SG Leonberg/Eltingen 2 sichern wollte. Los ging es mit der Koordination, bei der sich alle voll ins Zeug legten und bis zum Umfallen kämpften. Dank des tollen Engagements schnappte sich das Team mit Bravour die ersten zwei Punkte. Beim Aufsetzerball, das nach einer kurzen Verschnaufpause stattfand, hatten wir es mit einem Gegner zu tun, der uns vor eine schwierige Aufgabe stellte. Da sich beide Mannschaften absolut ebenbürtig waren, konnte sich keiner entscheidend vom Anderen absetzen. Im Laufe des Spiels löste sich jedoch der Knoten in unserem Spiel und wir kamen zu gelungenen Torabschlüssen. Daher verließen wir am Ende als glücklicher Gewinner das Spielfeld. Das anschließende Handballspiel begann für das Team vielversprechend, weil man sehr fokussiert und konzentriert startete. Insbesondere in der Anfangsphase wurden tolle Passkombinationen zu schönen Toren verwertet, wodurch der Gegner nicht so richtig zum Zug kam. Dies änderte sich dann aber leider, auch, weil die Kondition und Aufmerksamkeit unserer Kids allmählich nachließ und jeder fast am Ende seiner Kräfte war. In der Vorwärtsbewegung verfolgte uns dann zudem auch noch das Pech. Die gegnerische Mannschaft war uns nun einfach zu überlegen und eine Spur besser. Man musste zwar letztendlich die einzige Niederlage an diesem Tag hinnehmen, was die Atmosphäre im Team jedoch keineswegs trübte. Der heutige Auftritt der E2 konnte sich durchaus sehen lassen. Das habt ihr wirklich super gemacht!!!
Das Trainerteam um Axel Heinz, Nico Dongus, Oliver Seemann, Steffi Kollinger und Vanessa Dongus gratuliert der E1 ganz herzlich zum Staffelsieg und der E2 zu einem fantastischen dritten Platz! Ein großes Dankeschön gilt auch allen Eltern, die uns die Saison über treu zur Seite standen und uns immer tatkräftig unterstützt haben. Jungs und Mädels, wir dürfen stolz auf eine großartige und erfolgreiche Hallenrunde mit zahlreichen packenden und ansehnlichen Begegnungen zurückblicken. Ihr habt allesamt bewiesen, was es heißt, ein Team zu sein und gemeinsam erfolgreich Handball zu spielen. Euer Einsatz hat sich gelohnt, weshalb ihr euch auch verdientermaßen den Gruppensieg bzw. einen klasse dritten Platz ergattert habt. Allen Kids der E1, die nach den Osterferien in die D-Jugend wechseln werden, wünschen wir an dieser Stelle schon einmal alles Gute, viel Erfolg und natürlich jede Menge Spaß bei den bevorstehenden Herausforderungen. Die E2 wird in der kommenden Saison dann hoffentlich in deren Fußstapfen treten und ihre Erfolge weiterführen… 😉

24. Januar 2016: E1 verteidigt die Tabellenführung

Dank drei blitzsauberen Siegen beim Spieltag in Magstadt, der am Samstag, den 16.01.2016 stattfand, führt der ältere Jahrgang der HSV-E-Jugend auch weiterhin die Tabelle an und hat sich damit weiter von den direkten Konkurrenten abgesetzt. Dieses Mal stand uns die Mannschaft der Spielvereinigung Renningen 1 gegenüber. Los ging es um 15.30 Uhr mit dem Turmballspiel, welches wir von Beginn an dominierten. Unser Team überzeugte dabei nicht nur mit schnellen Angriffen und schön herausgespielten Punkten, sondern war auch in der Abwehr sehr aufmerksam, sodass wir das Spielfeld nach 20 Minuten leistungsgemäß als Gewinner verlassen durften. Nach dem Spiel konnte man zufrieden in strahlende Gesichter unserer Spieler blicken. Hoch motiviert und mit viel Siegeswillen im Blut wollte man auch das anschließende Handballspiel für sich entscheiden. Die Kids brauchten allerdings etwas Zeit, um in diese Partie hinzukommen, da sich der Gegner nun besser auf uns eingestellt hatte. Doch nach und nach löste sich der Knoten und wir konnten erneut unser Spiel aufziehen. Sowohl in Richtung gegnerisches Tor als auch in der Rückwärtsbewegung präsentierten wir uns gut und kamen immer wieder erfolgreich zum Torabschluss. Zudem scheiterten die Gegenspieler auch einige Male an all unseren eingesetzten Torhütern, die an diesem Tag einige schöne Paraden zeigten. Am Ende stand ein sehr deutlicher Sieg auf unserer Habenseite. Bei der Koordination mussten wir an einem Reifenparcour, einem Reck und zwei Kästen unsere Sprungfähigkeit und Stützkraft unter Beweis stellen. Mit großartigen Ergebnissen bestätigten die E-Jugendlichen auch ihr koordinativ-motorisches Können und ergatterten verdientermaßen auch noch die letzten beiden zu vergebenen Punkte, womit nun eine bisher makellose Bilanz von 8:0-Zählern auf unserem Punktekonto steht.

2016_E1_Magstadt

Für die E1 waren im Einsatz (von hinten links nach Mitte vorn): Patrick, Jonas, Paul, Malin, Louis, Bettina und Linus

24. Januar 2016: E2 macht weiter Fortschritte
Auch unser jüngerer Jahrgang 2006 hat durch ihren ausgezeichneten Auftritt in Magstadt den Abstand an die Spitzenplätze wieder verkürzt und sich noch mehr verbessert. Bereits beim Turmballspiel zeigten die sechs willensstarken HSV-Youngsters Finn, Justus, Julian, Marin, Neo und Taha, wer die Punkte an diesem Tag für sich behalten wollte. Aufgrund sehenswerter Passkombinationen und einer funktionierenden Abwehrarbeit kam der Gegner, die SpVgg Renningen 2, erst gar nicht ins Spiel und musste sich letztendlich der entschlossenen und zielstrebigen HSV-Truppe geschlagen geben. Das zweite Aufeinandertreffen beim Handball gestaltete sich ähnlich wie zuvor und beeindruckte auch die zahlreichen Zuschauer in der Halle, denn unsere Mannschaft war einfach eine Spur bissiger und konsequenter, sodass auch diese Begegnung zugunsten von uns ausging. Insbesondere der Ehrgeiz, die Einstellung und die Begeisterung innerhalb des Teams waren es, die zum nächsten Erfolg führten. Abschließend konnten dann sogar noch die Punkte 5 und 6 bei den vier zu absolvierenden Koordinationsstationen Sprungbahn, Sprungwurf, Stangenhängen und Stützkraft ohne große Mühe eingefahren werden. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass sich alle Spieler stets gierig präsentierten und das gegenseitige Anspornen einmal mehr untermauerte, wie groß der Zusammenhalt und der Spaßfaktor derzeit sind. Mit sechs wichtigen Punkten sowie einer großen Portion Selbstbewusstsein und Spaß im Gepäck traten wir mit strahlenden Gesichtern die Heimreise an. Ein herzliches Dankeschön möchten wir gerne noch an Julian aussprechen, der das Team hervorragend unterstützt hat und hoffentlich auch zukünftig wieder für den HSV im Einsatz sein wird.
Das Trainerteam um Axel Heinz, Nico Dongus, Oliver Seemann und Steffi Kollinger bedankt sich bei allen mitgereisten Eltern, die auf der Tribüne mitgefiebert und uns kräftig angefeuert haben. Jungs und Mädels, wir sind alle sehr stolz auf euer super Engagement und die tollen Leistungen, die ihr immer wieder erbringt. Das ist wirklich spitze – macht weiter so!!!

10. Oktober 2015: E-Jugend schlägt sich zum Saisonauftakt formidabel

 Beim ersten Spieltag der Hallenrunde 2015/2016 hat die gemischte E-Jugend des HSV Oberjesingen/Kuppingen eine solide Leistung abgeliefert.

Am Samstag, den 10. Oktober  trafen sich zwölf Handballjungs und -mädels um 11.30 Uhr an der Kuppinger Bushaltestelle zur Abfahrt in das etwa 30 Kilometer entfernte Weil im Schönbuch.

Dort standen uns im Weiler Sportzentrum die beiden Teams der JSG Böblingen/Sindelfingen gegenüber. Bettina, Linus, Louis, Malin, Patrick und Paul, die für die E1 aufliefen, spielten dabei gegen die erste, Finn, Neo, Marin, Micha, Taha und Valentin für die E2 gegen die zweite Mannschaft der BöSis.

Los ging es um 13 Uhr für die E1 mit einem 20-minütigen Handballspiel, bei dem es für beide Mannschaften um wichtige Punkte ging. Die Truppe von Axel Heinz und Nico Dongus hatte sich auf diese Begegnung schon im Voraus sehr gefreut, da man sich unbedingt am einstigen Finalkonkurrenten und Turniersieger des Epple-Cups Rutesheim im September revanchieren wollte. Es wurde das erwartet spannende und körperbetonte  Match, in dem man sich gegenseitig nichts schenkte. Hier war insbesondere eine stabile Abwehr gefordert, in der teilweise aggressive Zweikämpfe auf beiden Seiten geführt wurden. Darauf hatten wir uns aber bereits im Training intensiv vorbereitet, sodass nur wenige Torabschlüsse der BöSis zu verbuchen waren. Im Angriff glänzte das Team mit klugen Spielzügen und ansehnlichen Treffern. Vollkommen verdient gewannen wir das Spiel, auch aufgrund der höheren Anzahl an Torschützen, da die Anzahl der Tore mit der der Schützen multipliziert wurde. Die Freude über diesen Sieg war nach dem Spiel natürlich riesengroß.

Im Anschluss daran betrat unsere E2 die Spielfläche und wollte es der E1 beim Handball gleichtun. Doch schon bald musste das Team von Oliver Seemann feststellen, dass der Gegner einfach besser war und das Spiel in der Hand hatte, obwohl es einige gute Möglichkeiten zu sehen gab. Alle bemühten sich, so gut wie möglich dagegenzuhalten und es waren auch einige gute Aktionen dabei. Am Ende unterlag man jedoch deutlich. Als nächstes standen für die E1 vier Koordinationsstationen auf dem Programm, von denen bereits vor dem Spieltag drei bekannt waren und diese somit im Training geübt werden konnten. Dabei musste ein Hindernisparcour überwunden, eine gewisse Distanz auf einem Bein hüpfend bewältigt, ein Medizinball möglichst weit gestoßen sowie ein Handball so oft es geht auf einer umgedrehten Langbank in 30 Sekunden geprellt werden. Mit Bravour meisterten alle Spieler die Stationen, wodurch die nächsten beiden Punkte eingefahren wurden. Auch die E2 schlug sich bei der Koordination super, musste aber letztendlich mit lediglich einem Punkt Unterschied gegenüber dem Gegner den Kürzeren ziehen, was natürlich sehr ärgerlich und mit viel Pech verbunden war. Zuletzt wartete für die E1 eine weitere schwierige Herausforderung im Aufsetzerball. Hierbei musste der Handball in einer bestimmten Zone einmal auf dem Boden auftippen, bevor er dann die Hallenwand berührte, ohne dass die beiden Torhüter den Ball abwehrten.

Erneut war die Partie von Spannung geprägt und es ließ sich nur schwer vorhersagen, welche Mannschaft sie für sich entschied. Die Willensstärke und der Kampfgeist der HSV-Kids überwogen schlussendlich, weshalb auch das dritte Aufeinandertreffen an uns ging.

Abschließend trat die E2 im Aufsetzerballspiel an. Es wurde gut gekämpft und miteinander gespielt, allerdings war der Gegner einfach zu dominant und verließ wiederum am Ende als Gewinner das Spielfeld. Am Ende des Spieltags war dennoch jeder zufrieden und hatte viel Spaß bei allen Spielen.

An dieser Stelle möchte wir uns vielmals bei den mitgereisten Eltern bedanken, die unsere beiden Teams nach jedem Spiel den Rücken gestärkt haben.

20. September 2015: Hervorragender 2. Platz für die gemischte E-Jugend des HSV Oberjesingen/Kuppingen

Mit einem großartigen Auftritt unserer Kids der Jahrgänge 2005/2006 hat die HSV-E-Jugend beim 11. Auto-Epple-Cup des SKV Rutesheim, einem bekannten Jugendturnier in der Region, Platz zwei erreicht. Bereits am frühen Sonntagmorgen trafen sich zwölf motivierte Handballkinder an der Kuppinger Bushaltestelle, um gemeinsam nach Rutesheim zu fahren und sich dort gut zu präsentieren. Mit viel Motivation, Siegeswillen und vor allem Spaß im Gepäck starteten wir pünktlich um 09.00 Uhr in das erste von insgesamt vier Handballspielen gegen die SG Leonberg/Eltingen. Nach anfänglichen Startproblemen kam das Team um ihre Trainer Axel Heinz, Nico Dongus und Oliver Seemann aber immer besser ins Spiel und nahm schließlich das Zepter in die Hand. Die Truppe überzeugte nicht nur das Trainerteam und die Zuschauer auf der Tribüne mit tollen Passkombinationen im Angriff und schönen Treffern, auch die Gegenspieler waren von unserer Spielweise etwas überrascht. So kam es, dass wir das Spiel völlig verdient gewannen. Nach einer längeren Pause ging es dann um 10.40 Uhr weiter mit der Partie gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen 3. Auch hier legte die Mannschaft erneut ein tolles Engagement und viel Kampfleidenschaft an den Tag, gestärkt mit ordentlich Selbstbewusstsein aus dem Auftaktsieg. Sowohl nach vorne als auch in den eigenen Abwehrreihen wurde aufmerksam gearbeitet, weshalb am Ende ein sehr deutlicher Sieg für uns zu verbuchen war. In der dritten Begegnung wartete der Gastgeber des SKV Rutesheim auf uns. Gleich zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass hier insbesondere unsere Abwehr sehr gefordert war, da der Gegner immer auf der Lauer nach schnellen Spielzügen lag. Die Begegnung bewegte sich über die ganze Spielzeit hinweg auf Augenhöhe und war bis zum Schluss spannend, mit dem besseren Ende für uns. Mit drei erfolgreichen Spielen zog die HSV-Truppe als Gruppenerster ins Endspiel ein. Jeder Einzelne war nun sehr motiviert und wollte das Spielfeld unbedingt als Sieger verlassen. Dies wurde uns jedoch leider verwehrt, da die gegnerische Mannschaft, die HSG Böblingen/Sindelfingen 1, ziemlich früh die Richtung und das Spieltempo vorgab. Daher musste unser Team die körperliche und spielerische Überlegenheit des Gegners und späteren Turniersiegers anerkennen, zeigte sich allerdings als fairer Verlierer und war von der Niederlage nicht lange enttäuscht – es gab ja auch keinerlei Grund dazu. Bei der abschließenden Siegerehrung konnte man in glückliche Gesichter blicken, da man das Turnier mit einem ausgezeichneten zweiten Platz beendete. Die super Performance der gesamten Mannschaft wurde mit einer Urkunde und jeder Menge Süßigkeiten belohnt, worauf sich natürlich alle sehr freuten.

Jungs und Mädels, Hut ab vor dieser Leistung! Das war wirklich spitze, was ihr da abgeliefert habt. Wir sind sehr stolz auf euch! An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmals bei den mitgereisten Eltern für deren Unterstützung bedanken. Auch ihr habt einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg. Selbstverständlich werden wir weiterhin kräftig am Ball bleiben, damit wir in der Hallenrunde gute Ergebnisse erzielen und zusammen viel Spaß haben werden. Macht weiter so!!!

hinten v.l.: Marvin, Justus, Neo, Patrick, Bettina, Malin; Mitte v.l.: Finn, Jonas; vorne v.l.: Linus, Fyn

hinten v.l.: Marvin, Justus, Neo, Patrick, Bettina, Malin; Mitte v.l.: Finn, Jonas; vorne v.l.: Linus, Fyn

29. März 2015: Gelungener Rundenabschluss der E-Jugend

Nach dem sportlichen Abschluss im Rahmen eines SG-weiten Turniers aller E-Jugendmannschaften in der SG stand am Sonntag vor Ostern das letzte große Highlight der aktuellen Runde für die HSV-Youngsters auf dem Programm.

Rund 35 Kinder und Erwachsene machten sich bei bedecktem Himmel auf den Weg in Richtung Bodensee zur Lochmühle nach Eigeltingen. Trotz ungünstiger Wetterprognosen und bangen Blicken nach oben hielt der Himmel dicht und die meisten nahmen zum Auftakt am „Abenteuer Steinbruch“, bestehend aus einer Schluchtüberquerung mittels einer Seilbrücke und vier Seilbahnen, teil.

2015_E_P1340247

Die Fahrten sorgten für allerlei Adrenalin und vor allem bei der längsten Seilbahn mit 350 Metern Länge nahmen die Großen und Kleinen mächtig Fahrt auf.

Unten angekommen hatten die meisten ein für sie bisher unbekanntes Erlebnis hinter sich und wären am liebsten nochmal gefahren.

Viel Zeit zum Nachdenke blieb jedoch nicht, denn es ging gleich weiter mit der „Bauernhofolympiade“, bei der Eltern und Kinder beim Hufeisenwerfen, Wettnageln, Armbrustschießen und Bullenreiten jede Menge Spaß hatten.

2015_E_P1340769

Wer noch nicht genug hatte konnte zum Abschluss noch ein paar Runden auf dem Quad oder Kart drehen bevor der erlebnisreiche Ausflug mit einem gemeinsamen Essen zu Ende ging.

 

31. Januar 2015: E2 bleibt bei VR-Talentiade ungeschlagen

Mit einer tollen Tagesform hat sich unser jüngerer Jahrgang 2005 beim letzten Spieltag in Mössingen zum Saisonende mit dem 3. Tabellenplatz in Staffel 4 gekrönt.
Zusammen mit der E1 brach man am Samstag, den 31.01., um 09.15 Uhr in die Steinlachsporthalle nach Mössingen auf. Das Team um ihre Trainer Nico Dongus und Axel Heinz hatte sich im Voraus Einiges vorgenommen, um gegen den Tabellenletzten aus Tübingen zu gewinnen.
Nachdem die E1 zuvor bei der Koordination erfolgreich gestartet war, wollte dies auch die E2 direkt danach gleichtun. Wegen der intensiven Trainingsvorbereitung wurden alle vier Stationen souverän gemeistert, sodass wir am Schluss diese Disziplin für uns entscheiden konnten. Etwas verunsichert startete man nach einer kurzen Verschnaufpause in das Aufsetzerballspiel. Diese legt sich aber zunehmend und so behielten wir auch hier leicht die Nase vorn.
Mit zwei Siegen in Folge und viel Selbstbewusstsein im Rücken wollte man sich auch den dritten Sieg im Handball nicht mehr nehmen lassen. Anders als im vorherigen Spiel wurde von Beginn an, sowohl vorne als auch hinten, konzentriert gearbeitet. Aufgrund einiger super Spielzüge und einer aufmerksamen Abwehr kam so ein sehenswertes Spiel zustande. Dementsprechend war die Freude riesengroß, als man mit einem deutlichen 18:8-Sieg dem Gegner keine Chance ließ. Zur Freude aller wurde die kämpferische Leistung der Truppe sogar noch mit einer Urkunde und einem Kartenspiel für jeden belohnt.
Jungs und Mädels, das war spitze! Wir sind sehr stolz auf euch – Macht weiter so!
Über einen gelungenen Rundenabschluss und Platz 3 freuten sich: Bettina, Franziska, Linus, Louis, Malin und Paul

2015_E2_Moessingen

31. Januar 2015: E1 des HSV ist Staffelsieger

Am Samstag, 31. Januar fand in Mössingen der entscheidende Spieltag um die Meisterschaft der Staffel 3 statt. Sowohl der HSV als auch der Gegner TV Rottenburg hatten alle bisherigen Spiele gewonnen.
Los ging es mit den Koordinationsübungen Stützkraft, Hindernislauf, Bankziehen und Zielwurf. Hier trafen zwei gleichstarke Teams aufeinander und außer beim Zielwurf (hier war viel Pech im Spiel) merkte man, dass die Übungen im Training konzentriert einstudiert waren. Der Aufwärtstrend der letzten Wochen im Training setzte sich zur Freude der Kids, der Trainer und auch der zahlreich mitgereisten Schlachtenbummler – Eltern und Großeltern – fort und obwohl nicht alles klappte konnte dieser Wettkampf knapp mit 67,0 zu 66,7 Punkten zu Gunsten des HSV gewonnen werden.
Weiter ging es mit Aufsetzerball und nach holprigem Auftakt (Zwischenstand 6:6 nach zehn Minuten) gelang es unserem Team aufgrund einiger hervorragend gehaltener Bälle unserer Torhüter und vorne sicher verwandelter Würfe, sich abzusetzen und am Ende stand mit 18:13 sogar ein deutlicher Erfolg zu Buche. Diese beiden gewonnenen Disziplinen bedeuteten schon die Meisterschaft doch beim abschließenden Handballspiel wollten Fee, Frederik, Lennart, Marvin, Moritz Noah und Rasmus natürlich gewinnen.
Sie legten gleich los wie die Feuerwehr und hier zeigte sich, wie wichtig es ist, einen ausgeglichenen Kader zu haben. Ganz egal wer auf dem Feld stand, jede und jeder gaben alles, sei es in der Abwehr oder beim schnellen Spiel nach vorne, sodass es auch hier mit 22:16 einen klaren Sieg zu feiern gab.
2015_E_MoessingenDamit konnte die E1, bei der Joshua diesmal verletzungsbedingt nicht dabei sein konnte (gute Besserung vom gesamten Team!!), ihre sprichwörtlich weiße Weste – alle Vergleiche bei allen Spieltagen wurden gewonnen – behalten und eine sensationelle Hallenrunde erfolgreich mit der Meisterschaft abschließen.
Doch noch ist die E-Jugendzeit für die Jungs und Mädels des Jahrgangs 2004 nicht zu Ende. Ab Anfang März steht noch der „6+1-Pokal“, eine kurze Runde mit Spielen auf das große Handballspielfeld, auf dem Programm. Zur Vorbereitung auf diese Runde gibt es ab der kommenden Woche jeweils eine gemeinsame Trainingseinheit mit den Jungs und Mädels aus Haslach und Herrenberg, mit denen sie nach Ostern – dann als D-Jugend – an den Start gehen werden.

Bilder vom Spieltag der E1 und E2 in Mössingen

06. Dezember 2014: Weiterer Erfolg für E1 des HSV

Auch beim dritten Spieltag am 6. Dezember in Nebringen liesen die HSV-Youngsters des Jahrgangs 2004 nichts anbrennen. Bis auf Moritz waren alle Kinder dabei und der Gegner war diesmal der SV Bondorf.

Los ging es mit den Koordinationsübungen und gleich die erste Übung – Balancieren – lief so, dass fast alle die Höchstpunktzahl erreichen konnten. Beim Rhythmuspresllen merkte man dann dem einen oder anderen die Nervosität an und weil die Ringe, in die hineingeprellt werden musste, relativ klein waren, versprang bisweilenh das Spielgerät. Bei der dritten Disziplin – Dreisprung – gab es dann einige richtig weite Sprünge, bevor es bei der letzten Übung darum ging, den Ball mit dem Unterarm gegen die Wand zu schlagen, den zurückspringenden Ball, nachdem er einmal den Boden berührt hat, mit dem Fuß nochmals gegen die Wand zu spielen und ihn dann zu fangen.

Auch diese Übung konnten Fee, Frederik, Joshua, Lennart, Marvin, Noah und Rasmus erfolgreich absolvieren und konnten mit 64,14 Punkten gegenüber 53 Punkten der Bondorfer den ersten Teilerfolg verbuchen.

Nach kurzer Pause ging es mit Aufsetzerball weiter. Gegen die körperlich unterlegenen gegnerischen Spieler wurde zunächst nicht wirklich konsequent gedeckt, und so landete zu Beginn recht viele Bälle im HSV-Tor. Weil es jedoch im Angriff viel besser klappte stand mit 26:15 ein weiterer Erfolg zu Buche.

Beim Handballspiel setzte sich die Unkonzentriertheit fort, denn sowohl im Angriff als auch in der Abwehr riefen fast alle nicht das Potential ab, sodass es zunächst spannend blieb, bevor es gegen Mitte des Spiels gelang, sich mehr und mehr abzusetzen und am Ende jubelten alle, denn jedes Kind konnte sich mindestens einmal in die Torschützenliste eintragen, sodass es am Ende mit 26:15 erneut einen klaren Sieg zu feiern gab.

Doch das sollte nicht der letzte Grund zur Freude sein, denn während der Spiele hatte der Nikolaus in der Kabine ein paar Leckereien verteilt.

2014_E_Nebringen

06. Dezember 2014: E2 des HSV ohne Glück

Beim dritten Spieltag der laufenden Hallenrunde hatte es die E2 des HSV mit der Mannschaft der JSG Echaz-Erms 2 und damit dem stärksten Gegner ihrer Gruppe zu tun.

Bereits während der Koordinationsübungen gingen immer wieder bange Blicke zum Gegner, denn der Bundesliganachwuchs aus Neuhausen / Erms war deutlich erkennbar körperlich überlegen. Trotz teilweise guter Leistungen bei den Übungen waren die Gegner diesmal stärker.

Beim Aufsetzerball standen die durchweg aus dem jüngeren E-Jugend-Jahrgang dann auf verlorenem Posten, immer wieder konnte sich Echaz-Erms freispielen und Punkt um Punkt erzielen.

Ähnlich lief es beim abschließenden Handballspiel, auch hier hatten die Gegner das bessere Ende für sich und konnten dadurch diesen Spieltag für sich entscheiden.

Auch wenn die Niederlage deutlich war, besteht kein Grund, den Kopf hängenzulassen, denn diese Mannschaft war einfach deutlich überlegen und so hellten sich auch die Mienen wieder auf, als Bettina, Franziska, Fyn, Linus, Louis, Malin, Marvin und Paul die vom Nikolaus während der Spiele in der Kabine verteilten Geschenke entdeckt hatten.

2014_E2_Nebringen

16. November 2014: HSV-E1 weiter in der Erfolgsspur

Nach dem erfolgreichen Auftakt vor fünf Wochen gegen Mössingen stand am Samstag unser Heimspieltag auf dem Programm. Alle acht HSV-Youngsters des Jahrgangs 2004 waren diesmal dabei und nachdem die Spielfelder und Koordinationsstationen mit tatkräftiger Hilfe der Eltern aufgebaut waren, ging es auch schon los.
Gegner war der TV Großengstingen und mit dem Spiel Turmball ging es los. Es wurde schnell und sauber abgespielt und auch die meisten Aufsetzerbälle fanden den Weg in die Hände unserer Turmwächter. Auch das Umschalten vom Angriff in die Abwehr klappte gut, sodass dieses Spiel klar mit 34:5 gewonnen wurde.
Danach ging es gegen dieselbe Mannschaft im Handball und hier verliefen die ersten Minuten nicht optimal. Es gab zahlreiche ungenaue Pässe und auch einige Fehlwürfe, doch das wurde besser und weil vor allem in der Abwehr konsequent gedeckt wurde, konnte auch dieses Spiel am Ende klar mit 24:2 gewonnen werden.
Bei den Stationen „Sprungbahn“, „Seilspringen“, „Hindernislauf“ und „Stützkraft“ zeigte sich, dass unsere Mannschaft nicht nur mit dem Ball umgehen kann, sondern in den letzten Wochen auch ihre athletisch-koordinativen Fähigkeiten weiter verbessert hat. Somit gewannen Fee, Frederik, Joshua, Lennart, Marvin, Moritz, Noah und Rasmus auch diesen Vergleich mit 81:71 Punkten und stehen nach zwei Spieltagen mit 4:0 Punkten und 12:0 gewonnenen Vergleichen mit weißer Weste da.
Neben den deutlichen Erfolgen hat uns Trainer vor allem gefreut, dass ausnahmslos alle Kinder Tore geworfen, beim Aufsetzerball erfolgreiche Anspiele gebracht haben und bei den Stationen richtig gut waren – MACHT WEITER SO

16. November 2014: Wichtiger Erfolg für die HSV-E2

Unter den insgesamt acht teilnehmenden Mannschaften, war auch unser jüngerer Jahrgang 2005, der als „SGH2Ku 4“ auflief, als Gastgeber beteiligt.
Das Team, bestehend aus Bettina, Fyn, Jessica, Jonas, Linus, Louis, Malin, Marvin M., Patrick und Paul, musste gegen unseren Vereinsnachbarn, der „SG Nebringen/Reusten 2“ antreten.

Zwischen beiden Spielgemeinschaften kam es in der Vergangenheit schon häufig zu packenden Begegnungen. Und tatsächlich sollte es dieses Mal wieder so sein.
Direkt im Anschluss an das Spiel der E1, startete auch unsere E2 mit Turmball.
Da wir dieses Parteiballspiel im Training bereits des Öfteren geübt hatten, taten sich die Kids zu Beginn der Partie relativ leicht und profitierten zudem von den Anfangsschwierigkeiten des Gegners. Doch der weitere Spielverlauf war geprägt von zahlreichen technischen Fehlern, weshalb sich in der Folge ein ausgeglichenes Match entwickelte.

Nach einer sehr emotionalen und hektischen Schlussphase feierten wir mit einem Punkt Vorsprung unseren ersten Sieg in dieser Hallenrunde – und die Freude war natürlich riesengroß! Anschließend wechselten wir auf das Handballspielfeld, wo unser Kontrahent aus Nebringen/Reusten auf seine Revanche wartete. Genauso wie beim Turmball, kam es auch hierbei zu einem spannenden Duell. Doch durch das gutes Abwehrverhalten und das kämpferische Auftreten der HSV-Truppe konnten wir auch dieses Spiel mit 16:13 für uns entscheiden. Mit zwei aufeinanderfolgenden Siegen im Rücken war man hochmotiviert und wollte bei der Koordination nochmals alles geben. Da wir uns auf die vier Übungen bestens vorbereitet hatten, erzielten wir ordentlich Ergebnisse und hatten im Vergleich zur gegnerischen Mannschaft wiederrum leicht die Nase vorn.

Damit blieb die E2 an diesem Tag ungeschlagen, was der Mannschaft nicht nur wertvolle Punkte, sondern auch viel Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben brachte.

6:0-Punkte – Das war das Endresultat des zweiten Saisonspieltags, worüber das Trainerteam sehr stolz ist. Jungs und Mädels, das war echt spitze!!!

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Eltern, die sich beim Auf- und Abbau, bei der Bewirtung, als Kampfgericht bei den Spielen, als Stationsbetreuer, als Hallensprecher hervorragend eingebracht haben oder Kuchen gebacken haben. Ohne eure super Unterstützung wäre solch ein Spieltag nicht möglich. Nicht vergessen wollen wir hier die drei Schiedsrichter Atha, Miro und Joshua, die keine Probleme hatten und die Spiele souverän geleitet haben.

11. Oktober 2014: HSV-E1 startet erfolgreich in die Hallenrunde

Der erste Rundenspieltag der E1 stand am vergangenen Samstag auf dem Programm und so machten sich 6 Jungs – Frederik, Joshua, Lennart, Marvin, Patrick und Rasmus – sowie Mali als einziges Mädchen, die als E1 an den Start gingen, zusammen mit den sieben Spielerinnen und Spielern der E2 auf den langen Weg nach Großengstingen, wo die Mannschaft der der SpVgg Mössingen 1 als Gegner warteten.
Zunächst wurde Handball gespielt und weil sich alle toll einsetzten und sowohl in der Abwehr als auch im Angriff überzeugen konnten (jeder warf mindestens zwei Tore) konnte diese Begegnung klar mit 43:18 zu unseren Gunsten entschieden werden.
Bei den Koordinationsübungen war eine merkliche Anspannung zu spüren, sowohl beim Bankprellen als auch beim Seilhüpfen klappte es bei dem einen oder anderen nicht wie gewohnt, trotzdem konnte auch dieser Vergleich mit 63:58 Punkten gewonnen werden.
Zum Schluss ging es noch im Aufsetzerball gegen die Mössinger Jungs. Dieses Parteiballspiel, bei dem nur Tore zählen, bei denen der Ball als Aufsetzer geworfen werden, hatten wir schon lange nicht mehr gespielt und so war der Beginn recht holprig. Es gab zahlreiche Fehlwürfe, doch weil die Leistung in der Abwehr sich im Laufe des Spiels verbesserte gab es auch hier einen 23:11 Erfolg.
Drei Vergleiche gewonnen, damit hat die E1 diesen Spieltag klar für sich entscheiden können und der Jubel war danach riesengroß.

21. September 2014: HSV-E-Jugend spielte beim Epple-Turnier in Rutesheim

Bereits frühmorgens brachen elf handballbegeisterte HSV-E-Jugendliche mit deren Trainern Dieter Stöffler, Nico Dongus und Axel Heinz sowie den mitgereisten Eltern am vergangenen Sonntag zum alljährlichen Epple-Turnier in die Sporthalle Bühl 1 in Rutesheim auf.

In zwei Mannschaften starteten die Kids motiviert in die Handballspiele. Dabei musste unsere E1 zuerst gegen den SV Magstadt 1 antreten. In einem packenden Match, bei dem beide Teams den Sieg holen wollten, konnten wir mit viel Kampfgeist einen 8:6-Sieg erringen. Dieser erste Turniersieg gab der Mannschaft nochmal zusätzlichen Aufschub für das zweite Gruppenspiel. Hier bekam man es mit der JSG Echaz-Erms zu tun, die unser Team ganz schön herausforderte. Trotz guter Ansätze im Aufbauspiel und in der Abwehr musste man die gegnerische Überlegenheit am heutigen Tage leider anerkennen. Da die Mannschaft des TSV Hemmingen 1 nicht zum Turnier antrat, fiel dieses Spiel aus, Platz zwei in der Gruppe bedeutete, dass es nun um die Plätze 4 bis 6 ging.

Im ersten Endrundenspiel traf man auf die zweite Magstadter Mannschaft. Auch diesmal verlief die Partie ausgeglichen und sehr spannend, doch mit 7:6 behielten die HSV-Youngsters am Ende die Oberhand.

Der zweite Gegner waren die Jungs der HSG Böblingen/Sindelfingen 2 und hier zeigte sich die haushohe Überlegenheit unsers Teams, denn dieses Spiel endete mit einen 11:4 Erfolg für den HSV 1 – Platz vier war erreicht.

Die zweite HSV-Mannschaft startete gegen Magstadt 2 in das Turnier, leider war uns aber dieser Gegner körperlich deutlich überlegen und so verließ man punktlos das Spielfeld. Obwohl die E2 mit nur fünf Kindern dünn besetzt war und daher alle komplett durchspielen mussten, schlugen sich die Kids aber wacker. Im zweiten Gruppenspiel deutete zu Beginn alles auf den vorherigen Spielverlauf hin, hier hieß der Gegner HSG Böblingen / Sindelfingen.

Gegen Ende des Spiels ging ein Ruck durch das Team und die E2 zeigte erstmals, was sie draufhat. Trotz einer erneuten Niederlage schaffte man es, Tore zu erzielen, womit auch das Lachen in die Gesichter zurückgekehrt war. Mit großer Motivation ging es in die letzte Begegnung gegen die SG Leonberg/Eltingen 2. Zwar lag man anfangs zurück, doch das Team ließ sich nicht so schnell unterkriegen. Tatsächlich konnte man bis auf zwei Treffer anschließen und musste sich dem Gegner nur knapp mit 4:2 geschlagen geben.

Unter’m Strich ließ sich bei beiden Teams eine positive Einsatzbereitschaft erkennen, die wir versuchen wollen, in die kommende Hallenrunde mitzunehmen. Jungs und Mädels, macht weiter so!

2014_09_E_Rutesheim

Für die E1 spielten: Joshua (Tor), Lennart, Marvin, Noah, Rasmus, Fee und für die E2: Linus (Tor), Moritz, Patrick, Bettina, Franziska

13. September 2014: HSV-E-Jugend erreicht 6. Platz beim Sensapolis-Cup

Nach der langen Sommerpause stand am letzten Ferienwochenende das Turnier der HSG Böblingen/Sindelfingen für unsere Jungs und Mädels auf dem Plan und so brachen wir am Samstagmorgen mit 8 Kindern auf nach Böblingen.
Dort traf unser Team als erstes auf die Mannschaft der HSG Altbach/Plochingen 2 und hatte zunächst etwas Mühe ins Spiel zu finden. Dank des großen Kampf- und nicht zuletzt auch Teamgeistes konnten unsere Jungs und Mädels das Spiel aber mit 20:17 für sich entscheiden.
In der zweiten Begegnung mussten unsere HSV-Kids gegen einen sehr starken TV Spaichingen antreten und sich trotz großen Einsatzes leider deutlich mit 28:12 geschlagen geben.
Im letzten Vorrundenspiel ging es dann noch gegen die JSG Balingen/Weilstetten, aber auch hier reichte es leider wieder nicht für einen Sieg.
Als Gruppendritter erreichten die HSV-Youngster aber doch noch das Viertelfinale, wo sie auf einen ebenfalls sehr starken TV Neuhausen 1 trafen. Dieses Spiel ging mit 25:9 an die Gegner, so dass als nächstes das kleine Halbfinale für die Plätze 5-8 auf dem Plan stand.
In dieser Begegnung konnte sich unser Team mit viel Siegeswillen gegen die JSG Echaz/Erms durchsetzen und einen 23:22 Erfolg mitnehmen. Damit hatte es sich auf jeden Fall schon mal den 6. Platz gesichert.
Auch beim letzten Spiel um Platz 5 gegen die Gastgeber HSG Böblingen/Sindelfingen 1 gaben unsere Kids noch einmal alles und hielten lange mit. Am Schluss mussten sie sich jedoch leider mit 20:15 geschlagen geben, so dass es bei einem guten 6. Turnierplatz blieb.

2014_E_Sensapolis

Glückwunsch an Lennart, Louis, Noah, Moritz, Patrick, Malin, Fee und Marvin (vorne)!!!